Donnerstag, 29. Dezember 2011

Schneeflocken

Stille
Lautlos kommen sie auf
Legen sich nieder
In unzählbarer Zahl
Sanft und weich.

Schneeflocken.

Weiß und rein
Verzieren sie alles
Bäume, Wiesen, Häuser
Schicken ein Lächeln
Über so manches Kindergesicht.

Schneeflocken.

Sie malen
Im tiefen Winter, der Kälte
Hüllen diese ein
In innere Wärme
Durch menschliche Freude.

Schneeflocken.

Sie verändern ihn
Meinen Tag
Lassen mein stummes Herz
Sprache finden
Für die Schönheit der Welt.

Schneeflocken.

Ein Geheimnis
Welches sie bergen
Das auf wunderbare Weise
Die Zeit zu verschönern vermag
Bis wir uns wiedersehen.

Schneeflocken.






Das Gedicht passt so schön zu dieser Karte. Die Karte habe ich für meinen Kollegen Flo gemacht und der wollte diese Karte an jemanden ganz besonderen verschenken. Ich hoffe sie hat denjenigen gut gefallen.

Liebe Grüße
Franzi

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...